Hier befinden Sie sich:



24. Dezember 2010

Frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr

Ich wünsche Euch zum Weihnachtsfest
Dass es Euch nur in Maßen stresst
Viel Harmonie und Muße geschenkt
Und auch mit Stille Euch umfängt

Mal ein zwei Gänge runterschalten
Trotz allem Trubel innehalten
Für jeden, der das manchmal tut
Ist es für Leib und Seele gut

Die Wohltat und noch vieles mehr
Dies wünsche ich Euch allen sehr!

Euer Thomas


22. Dezember 2010

Int. Deutsche Hallen- und Winterwurfmeisterschaften in Erfurt

Int. Deutscher Meister mit der 4×200m Staffel und Bronze im Weitsprung

Es war ein langer Weg von Lanzarote nach Erfurt. Direkt aus dem Trainingslager im warmen Lanzarote landeten wir mit 2 Stunden Verpätung im verschneiten Nürnberg. Bis zur Ankunft wussten wir nicht ob wir überhaupt einen Flieger nach Erfurt kriegen, aber wir hatten Glück unser Flieger startete mit 3 Stunden Verspätung, so dass wir Nachts um 2 Uhr in Erfurt ankamen. Am nächsten Morgen standen dann die Deutschen Meisterschaften auf dem Programm. Das Trainingslager steckte mir noch echt in den Knochen, aber der Start war wichtig, da es der letzte Wettkampf vor den Weltmeisterschaften in Neuseeland waren. Im Weitsprung konnte ich leider nicht so glänzen, es reichte mit einer Weite von 6,12m nur für Bronze. Am Sonntag ging es mir dann schon etwas besser und wir konnten mit der 4×200m Staffel dann noch vor dem Landesleistungszentrum Fürth mit 9 sec. Vorsprung Gold holen.

Nun ist etwas Ruhe angesagt, um dann fit für die Weltmeisterschaften zu sein.


04. Dezember 2010

Champion des Jahres Berlin 2010

Am Samstag war es wieder einmal soweit. Wie in jedem Jahr fand im Estrel Hotel Berlin die Gala Champion des Jahres statt. Gewonnen haben bei den Männern Patrick Hausding, bei den Frauen zum vierten Mal in Folge, Britta Steffen, bei den Mannschaften, die Füchse und bei den Trainern wieder einmal Uli Wegner.
Alles in allem ein rundum schöner Abend.


01. Dezember 2010

Hallo Zusammen

nach langer Zeit möchte ich euch mal wieder auf den aktuellen Stand bringen.
Derzeit bereite ich mich auf die Weltmeisterschaften in Neuseeland vor, die
bereits im Januar 2011 sind. Hierfür musste die Saisonplanung von normal 11
Monaten auf 17 Monate erweitert werden. Somit ist die Regeneration leider
nicht so lang ausgefallen wie normal, aber mit diesem Problem haben ja alle
zu kämpfen. Aufgrund, dass ich bereits im Juni bei meinem ersten Wettkampf die
Norm erreicht hatte, konnte ich mich gelassen auf Neuseeland
konzentrieren, was bisher sehr gut aussieht. Meine Trainingslager in Kienbaum
und die dortigen Wurfeinheiten bei den Temperaturen waren sehr gut und lassen mich für die WM sehr positiv stimmen. Auch im Sprintbereich bin ich für die Jahreszeit so schnell wie noch nie und es wird von Woche zu Woche immer etwas schneller! :-)

In der nächsten Woche geht es ins Trainingslager nach Lanzarote, um unter idealen Bedingungen werfen und laufen zu können. Wir kommen am 17.12. aus dem Trainingslager zurück und fahren dann direkt zu den deutschen Hallenmeisterschaften nach Erfuhrt und dann ist das Jahr 2010 auch schon so gut wie vorbei. Es wird natürlich trotzdem täglich trainiert, egal ob Feiertag oder nicht.

So, dass war es auch erstmal und ich werde euch nach dem Trainingslager und
deutschen Meisterschaften nochmals berichten wie es läuft.

Bis dahin wünsche ich Euch eine schöne Vorweihnachtszeit.


13. September 2010

Trainingslager in Kienbaum

Mein zweiwöchiger Urlaub ist nun beendet. Da die Weltmeisterschaften bereits im Januar in Neuseeland stattfinden, sind wir in diesem Jahr schon ein wenig früher in die Saisonpause gegangen. Ab heute gehts aber wieder los und das auch gleich mit einem Trainingslager in Kienbaum.

Also drückt mir die Daumen, dass ich einen guten Start in die neue Saison hinlegen kann.


04. September 2010

Mein erster Fallschirmsprung

Im lezten Jahr bekam ich von meinen Eltern einen Fallschirmsprung zu Weihnachten geschenkt. Ich wollte einfach mal etwas verrücktes tun, da mir der Sport sehr viel abverlangt und da kam die Idee mit dem Fallschirmsprung auf. Am Wochenende war es nun soweit. Und was soll ich Euch sagen, es war der absolute Hammer, eine Erfahrung die ich nicht missen möchte und das war auch sicher nicht mein letzter Sprung, meine Mutter wurde gleich mitinfiziert, auch sie möchte es nun einmal versuchen.

Ganz sicher lag es auch an dem super tollen Team von GoJump in Gransee bei Berlin rund um Mike Vetter. Wir wurden dort echt super empfangen und betreut. Als ganz große Überraschung hatte Mike mir dann noch ein Foto- und Videomitschnitt meines Sprunges geschenkt. Er selbst ist Sportler und weiß was es heißt Leistungssport zu betreiben.

Ich möchte mich auf diesem Wege ganz herzlich bei Mike und seinem Team bedanken. Wir sehen uns sicher bald wieder.


22. August 2010

ISTAF in Berlin

Gestern war nun mein erster Start nach fast 6 Jahren im 400m Lauf. Vor fast 47.000 Zuschauern bin ich das Rennen zu langsam angegangen. Ich konnte mich zwar noch an den Paralympicssieger über die 800m, Abderrahim Zhiou aus Tunesien herankämpfen, musste mich dann aber doch in einer Zeit von 52,21 sec. geschlagen geben. Aber allein der Auftritt vor heimischen Publikum war es wirklich wert. Ein einmaliges Erlebnis.


08. Juni 2010

Neuigkeiten

Heute möchte ich euch erst mal wieder auf den aktuellen Stand bringen.
Derzeit bin ich soweit ganz Fit und habe nur hier und da kleine Probleme, wie
Leistenprobleme oder ein ziehen am Beuger. Dies hält mich aber alles nicht
auf, um am Mittwoch in Leverkusen einen Fünfkampf zu machen und dort meine Norm für die WM zu erreichen. Anschließend geht es direkt weiter zu den Deutschen
Meisterschaften nach Bottrop. In diesen 5 Tagen werde ich insgesamt 10 Disziplinen absolvieren und bin selbst auf die einzelnen Werte gespannt. Leider fehlt mir derzeit die Spritzigkeit/Schnelligkeit und weiß leider nicht woran das liegt, aber dies gleiche ich in anderen Disziplinen wieder aus. Derzeit geht es im Diskus sehr gut voran und ich rechne hier mit einer Leistungssteigerung sowie über die
400 m, die ich erstmals wieder laufe. Ich weiß, dass diese 5 Tage super anstrengend sein werden, aber ich freue mich auch irgendwie darauf und hoffe
das Ihr mir die Daumen drückt.
Ich wünsche euch jetzt eine schöne Woche und bis bald.


19. Mai 2010

Trainingslager in Kienbaum

Das Trainingslager in Laatsch ist gerade beendet und schon geht es ins nächste Trainingslager. Diesmal wieder nach Kienbaum und zwar vom
23. Mai-28. Mai.

Am letzten Wochenende fand der Paralympics Day statt, nicht wie sonst in Berlin, sondern zum ersten Mal in Leipzig statt. Leider lief es dort nicht besonders gut. Nach zwei Fehlversuchen habe ich den Wettkampf abgebrochen, da ich schon seid längerer Zeit Probleme mit meiner Leiste habe. Heute bin ich zur Sportärztlichen Untersuchung, mal schauen ob dabei was herauskommt. Ich halte Euch weiterhin auf dem laufenden.


19. April 2010

Trainingslager in Laatsch

Wie schon im letzten Jahr steht wieder ein Trainingslager in Laatsch auf dem Programm. Wir sind gut angekommen, auch das Wetter spielt mit. Im Moment läuft alles ganz gut.


23. März 2010

Deutscher Hörfilmpreis 2010

Auch in diesem Jahr hatte ich die große Ehre zum Deutschen Hörfilmpreis 2010 eingeladen zu werden. Gewonnen hat der Film “Elling” und der Publikumspreis ging an “Der Vorleser”.

Den musikalischen Rahmen setzte Annett Louisan.


06. März 2010

Int. Deutsche Meisterschaften in Halle

DM Halle

Hallo Zusammen, ich freue mich grad ein paar Minuten Zeit zu finden, um euch mal wieder über meine sportlichen Aktivitäten auf dem laufenden zu bringen.

Am letzen Wochenende fanden die Deutschen Hallenmeisterschaften in Halle
statt. Leider waren diese Meisterschaften diesmal nicht so gut wie erhofft,
aber man kann ja auch nicht immer alles haben. Über die 60m wurde ich bereits
im Vorlauf disqualifiziert. Das Kampfgericht war der Meinung, dass ich einen
Fehlstart gemacht habe. Dies konnten zwar alle Trainer die ich fragte und
auch eine Videoaufzeichnung widerlegen, aber dies nützte auch nichts. Hier
verschenkte ich eine sichere Silbermedaille. Ich kann euch sagen, das ich
ganz schön angefressen war, denn die ersten Meter waren wirklich gut gewesen
und ich bin mir sicher, dass es eine gute Zeit geworden wäre.
Dies zog sich dann auch durch den ganzen Wettkampf durch. Nach einer
zweistündigen Pause war dann der Weitsprung dran. Hier erreichte ich zwar
Gold, aber mit einer Weite mit der ich nicht zufrieden bin. Es passte der
Anlauf und der Absprung, jedoch war die Landung schlecht und dazu bekam ich
ab dem zweiten Versuch Wadenprobleme. Dies hinderte mich daran, eine wirklich gute Leistung abzuliefern.
Am Sonntag stand dann nur noch die Staffel auf dem Programm und ich erfüllte
meinen Lauf wie erwartet und holte Vorsprung raus. Leider gab es große
Probleme beim dritten Läufer und somit wurde Gold vergeben.
Wie ihr also merkt, waren die Deutschen Meisterschaften in diesem Jahr nicht
der Hit und es bleiben viele Leistungen offen.

Trotz dem schlechten abschneiden bei den Meisterschaften kann ich euch sagen,
dass ich wirklich gut drauf bin. Das zusätzliche 8 Wochen Kraftprogramm hat
gut angeschlagen und muss jetzt nur noch umgesetzt werden. Im Kraftbereich
habe ich mich ca. um 8 % steigern können und dies auch bei einigen Test
zeigen können. Ich bin also auch selbst gespannt, wie es weiter geht und ob
der Plan meiner Trainer aufgeht.

Ich werde mich bemühen den nächsten Newsletter nicht in so weite Ferne rücken
zu lassen.

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag und bis bald.

Sportliche Grüße
Thomas


06. Januar 2010

Das neue Jahr beginnt sofort mit einem Trainingslager

Ich hoffe, Ihr seid alle gut ins neue Jahr gekommen. Mein Jahr begann sofort mit einem Trainingslager, welches vom 04.01. – 15.01.2010 in Berlin stattfindet. Danach geht es dann am 31.01.- 07.02.2010 nach Kienbaum. Immerhin stehen im nächsten Jahr in Januar die Weltmeisterschaften in Neuseeland an und was ist schon ein Jahr.


05. Januar 2010

Neujahrgrüsse

Die Weihnachtstage sind nun vorbei
und damit die ganze Esserei.
Auf den Hüften mehr so manches Pfund,
doch was soll’s –
Hauptsache: GESUND.

Leicht sinnend schau ich aufs Jahr zurück.
Wer hat uns verlassen, wo hatten wir Glück?

Weißt Du noch, was in diesem Jahr,
für Dich besonders bezaubernd war?

Lass die Monate Revue passieren,
geh’ in der Vergangenheit spazieren.

Wie oft hast Du gelacht,
Freude in die Herzen anderer gebracht?

Dir selbst das große Glück beschert,
oder das kleine ist bei Dir eingekehrt?

Weißt Du noch, wie viele Tage
waren für Dich nur Mühe’ und Plage?

So hat ein jeder Erlebnisse im Blick,
denkt er an’s vergangene Jahr zurück.

Unaufhaltsam die Tage verrannen,
bis wir das Jahr 2010 begannen.

Liebe und Frieden möge Dich begleiten,
Gesundheit und Glück zu allen Zeiten.

Ich wünsche allen ein erfolgreiches 2010!!